Ego

Ego...

seit ich denken kann, lebe ich nun schon in einer wirklich schönen Stadt in Deutschland. Ich bin hier nicht hergezogen, ich lebe hier von Anfang an. Natürlich gibt es schönere Orte als hier, dennoch ist es "meine" Stadt. Eine wirklich schöne Stadt. Mit ihren vielen Brücken, ihren zahlreichen Grünflächen, dem Hafen und den kleinen Düsternissen, die es wohl überall gibt. Keiner kann mir erzählen, dass es in seiner Stadt immer nett und rosig zugeht.

Ich bin 19 Jahre alt und weiblich. Nachdem ich die Schule bis zur 11. Klasse gemacht habe und dann für mich persönlich entschied, dass ich nun endlich in die Arbeitswelt entlassen werden möchte, habe ich eine Ausbildung zu dem langweiligsten Beruf dieser Welt gefunden. Seit einem Jahr gehe ich täglich ins Büro. Rechtsanwaltsfachangestellte nennt sich der Alptraum. Naja.. Meiner Meinung nach ist es nicht schlimm eine Ausbildung vorzeitig zu beenden, jeder kann sich bei seinem Berufswunsch vertun. Oder?

Also beende ich meine Ausbildung d. M. und werde eventuell für einige Monate ins Ausland gehen. Was hält die restliche Welt von mir? Mal sehen. Jedenfalls setzte ich nun seit gut 2 1/2 Jahren viel daran später auf eine Musicalacademy zu gehen. Das ist es, was ich eigentlich machen will. Musicaldarstellerin.

Und so versuche ich mein Glück, mich so gut es geht im Voraus auf die Aufnahmeprüfung vorzubereiten.

Aber erstmal muss ich noch für  11 Tage ins Büro. Endspurt oder Verdursten-Meile - wie ihr wollt.

Ich bin jemand, der ziemlich früh ziemlich schnell ziemlich erwachsen werden musste. Mit einer größeren Schwester, die sich Fehltritte erlaubte, dass andere mir die nicht glauben würden, da ich so anders bin, muss man sehr schnell erleben, dass einem die unheimliche Last einer perfekten Tochter auferlegt wird. Ist die 1. Geborene von dem Weg abgekommen, darf die 2. Geborene nicht die selben Fehler machen. Das ist hart als Kind, aber man überlebt es. So bin ich also ziemlich früh vernünftig, einsichtig und pflichtbewusst geworden. Mein erster Ausbruch war der Abbruch des Abiturs. -Hurray.

Meine Mutter steht hinter mir. Das ist das Positivste, was ein Mensch haben kann. Dass jemand wirklich hinter einem steht. Bewahrt euch soeinen Menschen.
 

Nun bin ich auch ein nicht sehr einfacher Mensch. Manchmal habe ich das Gefühl, dass ich multiple Persönlichkeiten besitze, die sich immer um die Vorherrschaft meines Körpers streiten. Mal bin ich witzig und ein richtiger Clown, doch auf der derben Gegenteilseite bin ich ein Mensch, der Angst vor vielem hat, der verletzlich und unsicher ist.

Was zu herben Konflikten führt, in mir drin zumindest. Oft werde ich falsch verstanden undgelte als "Klugscheißer" oder arrogant, doch keiner sieht, dass es sich hierbei um eine Entwicklung handelt, die ich niemals selber bestimmen konnte. Ich bin 19, ja. Aber ich wirke auf  viele einfach älter. Reifer. Oft ist das ganz nett, aber.. in den meisten Fällen? Wer will schon immer für Gleichaltrige Mitverantwortung übernehmen und für solche mitdenken? Eigentlich ja keiner...

Mal sehen wie sich das alles so entwickelt.. mal sehen was da so kommt. Zumindest ist bei mir das Glas immer halbvoll, was nicht heißen soll, dass ich einen auf "Flower-Power-Think-Pink" mache. Sicher nicht. Das bin ich.

Thats Ego.

16.6.08 00:11
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de